Sie sind hier: Startseite > Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung
Der Gasthof Schwarzer Adler betrachtet die Verwaltung personenbezogener Daten stets als Privileg und verpflichtet sich, deren Schutz unter voller Einhaltung von Korrektheit, Rechtmäßigkeit und Transparenz zu gewährleisten.
Die vorliegende Datenschutzerklärung bietet einen Überblick darüber, auf welche Art, für welchen Zweck und in welchem Umfang wir im Rahmen unseres Onlineangebots personenbezogene Daten verarbeiten. Darüber hinaus möchten wir betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufklären.
Personenbezogene Daten sind jene Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden oder identifizierbar sind. In Bezug auf die verwendeten Fachbegriffe möchten wir u.a. direkt auf Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verweisen.
Verantwortlichkeit
Gasthof Schwarzer Adler Nabburg
Deutschland
Telefon 09433 / 6736
Telefax 09433 / 901712
E-Mail: adler-nabburg@t-online.de
Internet: www.gasthofschwarzeradler.com
Sitz der Gesellschaft:
Nabburg, Deutschland
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE261481110
Art der verarbeiteten Daten, Zweck der Verarbeitung und betroffene Personen:
Die Nutzung der vorliegenden Website ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Die Erhebung personenbezogener Daten dient zur Bereitstellung unserer Dienstleistungen sowie zur Optimierung und zum Schutz unserer Website. Mit Ihrer Einwilligung nutzen wir zudem Ihre Eingaben, um auf Ihre Nachrichten oder Kontaktanfragen (per E-Mail, Telefon, über unser Kontaktformular oder via Social Media-Plattformen) zu reagieren und diese entsprechend abzuwickeln. Ihre Angaben sowie Ihre Kontaktdaten können in einem Customer-Relationship-Management-System oder ähnlicher Organisationsform gespeichert werden.
Zudem verarbeiten wir Vertragsdaten, Zahlungsdaten von Kunden und Interessenten, Bewerberinnen und Bewerbern sowie Geschäftspartnern, Lieferanten oder externen Dienstleistern zur Erbringung vertraglicher Leistungen als auch Daten zur Abwicklung eines Bewerbungsverfahrens. Darüber hinaus nutzen wir Daten sowohl für Serviceangelegenheiten, zur Kundenpflege als auch zu Marketing- und Werbezwecken.

Detailliertere Informationen über unsere Datenverarbeitung im Einzelnen finden Sie im Anschluss.
Löschung der Daten
Anfragen und weitere personenbezogene Daten werden gelöscht, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Deren Erforderlichkeit wird alle zwei Jahre überprüft. Darüber hinaus gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.
Sicherheitsmaßnahmen
Ihre personenbezogenen Daten werden so gespeichert, dass sie im Rahmen des technischen und wirtschaftlich Möglichen für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann eine vollständige Datensicherheit und Vertraulichkeit von uns nicht gewährleistet werden.
Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung und landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.
Das Unternehmen setzt unter Berücksichtigung der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere der Risiken für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen um, um sicherzustellen und den Nachweis dafür erbringen zu können, dass die Verarbeitung gemäß dieser Verordnung erfolgt. Diese Maßnahmen werden erforderlichenfalls überprüft und aktualisiert. Sofern dies in einem angemessenen Verhältnis zu den Verarbeitungstätigkeiten steht, umfassen die Maßnahmen die Anwendung geeigneter Datenschutzvorkehrungen durch den Verantwortlichen (Art. 24 DSGVO). Unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen treffen der Verantwortliche und der Auftragsverarbeiter geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten; diese Maßnahmen schließen gegebenenfalls unter anderem Folgendes ein (Art. 32 Abs. 1 DSGVO):
a) die Pseudonymisierung und Verschlüsselung personenbezogener Daten;
b) die Fähigkeit, die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung auf Dauer sicherzustellen;
c) die Fähigkeit, die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten und den Zugang zu ihnen bei einem physischen oder technischen Zwischenfall rasch wiederherzustellen;
d) ein Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung.
Bei der Beurteilung des angemessenen Schutzniveaus sind insbesondere die Risiken zu berücksichtigen, die mit der Verarbeitung – insbesondere durch Vernichtung, Verlust oder Veränderung, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, oder unbefugte Offenlegung von beziehungsweise unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten, die übermittelt, gespeichert oder auf andere Weise verarbeitet wurden – verbunden sind (Art. 32 Abs. 2 DSGVO).
Die Einhaltung genehmigter Verhaltensregeln gemäß Artikel 40 oder eines genehmigten Zertifizierungsverfahrens gemäß Artikel 42 kann als Faktor herangezogen werden, um die Erfüllung der in Absatz 1 des vorliegenden Artikels genannten Anforderungen nachzuweisen (Art. 32 Abs. 3 DSGVO).
Der Verantwortliche und der Auftragsverarbeiter unternehmen Schritte, um sicherzustellen, dass ihnen unterstellte natürliche Personen, die Zugang zu personenbezogenen Daten haben, diese nur auf Anweisung des Verantwortlichen verarbeiten, es sei denn, sie sind nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten zur Verarbeitung verpflichtet (Art. 32 Abs. 4 DSGVO).
Rechte der betroffenen Personen
Im Folgenden erfahren Sie Näheres zu den Ihnen zustehenden Rechten rund um die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.
Auskunftsrecht
Gemäß Art. 15 DSGVO hat die betroffene Person die Möglichkeit, vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten der eigenen Person verarbeitet werden. Bei Zutreffen der Verarbeitung personenbezogener Daten wohnt der Person das Recht inne, über die einzelnen Informationen Auskunft zu erhalten.
Widerrufsrecht
Eine gegebene Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von Daten kann jeder-zeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Dies kann mittels E-Mail an servus@muenchner-stubn.de oder telefonisch unter +49 89 / 55 11 13 330 erfolgen.
Widerspruchsrecht
Gemäß Art. 21 DSGVO können Sie der zukünftigen Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Dies kann mittels E-Mail an adler-nabburg@t-online.de oder telefonisch unter +49 09433 /6736 erfolgen.
Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht, gemäß Art. 77 DSGVO, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständig ist hierfür stets der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in welchem das Unternehmen seinen Sitz hat.
Vertragliche Leistungen
Die von Ihnen erhobenen Daten werden (gemäß Art. 6 DSGVO) von uns lediglich bei Anbahnung eines Vertrags, zur Erfüllung von Vertragsverpflichtungen und zur Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs insbesondere zur Abwicklung eines geschlossenen Vertrages an Dritte weitergegeben (z.B. Weitergabe von Name und Adresse an einen Zustelldienst), sofern dies nötig ist oder die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen erforderlich ist.
Die Daten werden nur für den Zweck gespeichert, den Sie bei der Dateneingabe angeben und nur insofern verwendet, wie sie einer Zweckverwendung zugestimmt haben. Eine Speicherung erfolgt lediglich für die Zeit, die notwendig ist, um unsere vertraglichen Verpflichtungen bzw. den vorgesehenen Zweck zu erfüllen oder soweit es gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Datenverwendung ist zur Abwicklung eines geschlossenen Vertrages im oben genannten Sinne auch dann notwendig, wenn zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ggf. eine Bonitätsauskunft eingeholt wird.
Eine solche Bonitätsprüfung erfordert die Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte und gibt eine Auskunft darüber, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Zahlungsausfall droht. Sie kann Wahrscheinlichkeitswerte beinhalten, die auf wissenschaftlicher Grundlage berechnet werden und in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Diese Wahrscheinlichkeitswerte werden als Score-Werte bezeichnet.
Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte über die im vorangegangenen Abschnitt aufgeführten Zwecke findet außer zu den genannten Zwecken der Bonitätsprüfung, Vertrags- und Zahlungsabwicklung nicht statt.
Sie haben gegenüber allen Stellen, die Daten sammeln um Bonitätsauskünfte geben zu können einen Anspruch darauf, eine Auskunft über die gespeicherten Daten zu erhalten, die Sie betreffen.
Kontaktaufnahme
Sollten Daten im Rahmen eines Kontakt- oder Bestellformulars auf unserer Homepage durch Sie eingegeben oder auf andere Art im Rahmen eines solchen Formulars erhoben werden, werden wir diese Daten nur für die Bearbeitung von Anfragen verwenden, die uns über das Formular zugehen. In einem Zeitraum von 6 Monaten nach der Bearbeitung werden diese Daten gelöscht, es sei denn es bestehen weiter gehende Aufbewahrungspflichten.
Die von Ihnen erhobenen Daten werden von uns lediglich zur Erfüllung unserer Vertragsverpflichtungen und zur Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs insbesondere zur Abwicklung eines geschlossenen Vertrages an Dritte weitergegeben (z.B. Weitergabe von Name und Adresse an einen Zustelldienst), sofern dies nötig ist oder die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen erforderlich ist.
Die Daten werden nur für den Zweck gespeichert, den Sie bei der Dateneingabe angeben und nur insofern verwendet, wie sie einer Zweckverwendung zugestimmt haben. Eine Speicherung erfolgt lediglich für die Zeit, die notwendig ist, um unsere vertraglichen Verpflichtungen bzw. den vorgesehenen Zweck zu erfüllen oder soweit es gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Datenverwendung ist zur Abwicklung eines geschlossenen Vertrages im oben genannten Sinne auch dann notwendig, wenn zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ggf. eine Bonitätsauskunft eingeholt wird.
Eine solche Bonitätsprüfung erfordert die Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte und gibt eine Auskunft darüber, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Zahlungsausfall droht. Sie kann Wahrscheinlichkeitswerte beinhalten, die auf wissenschaftlicher Grundlage berechnet werden und in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Diese Wahrscheinlichkeitswerte werden als Score-Werte bezeichnet.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte über die in diesem Abschnitt „2. Verwendung der erhobenen Daten“ aufgeführten Zwecke findet außer zu den genannten Zwecken der Bonitätsprüfung, Vertrags- und Zahlungsabwicklung nicht statt.
Sie haben gegenüber allen Stellen, die Daten sammeln um Bonitätsauskünfte geben zu können einen Anspruch darauf, eine Auskunft über die gespeicherten Daten zu erhalten, die Sie betreffen.
Kommentare und Beiträge
Bei Hinterlassen von Kommentaren oder anderer Beiträge auf unseren Seiten, können Ihre IP-Adresse gemäß Art. 6 DSGVO aufgrund unserer berechtigten Interessen gespeichert werden. Dies geschieht aus Sicherheitsgründen, um bei widerrechtlichen Inhalten die Identität des Verfassers zu kennen, da wir dafür belangt werden können.
Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren oder anderweitigen Beiträgen widerrechtliche und strafrechtlich relevante Inhalte hinterlässt. In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.
Die hier angegebenen Daten werden von uns bis zum Widerspruch des Nutzers dauert gespeichert.
Administration, Büroorganisation, Kontaktverwaltung und Buchhaltung
Die von Ihnen erhobenen Daten werden (gemäß Art. 6 DSGVO) im Rahmen von Administrationsaufgaben, zur Büroorganisation, Kontaktverwaltung und Finanzbuchhaltung von uns lediglich bei Anbahnung eines Vertrags, zur Erfüllung von Vertragsverpflichtungen und zur Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs insbesondere zur Abwicklung eines geschlossenen Vertrages an Dritte weitergegeben (z.B. Weitergabe von Name und Adresse an einen Zustelldienst), sofern dies nötig ist oder die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen erforderlich ist.
Die Daten werden nur für den Zweck gespeichert, den Sie bei der Dateneingabe angeben und nur insofern verwendet, wie sie einer Zweckverwendung zugestimmt haben. Eine Speicherung erfolgt lediglich für die Zeit, die notwendig ist, um unsere vertraglichen Verpflichtungen bzw. den vorgesehenen Zweck zu erfüllen oder soweit es gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Datenverwendung ist zur Abwicklung eines geschlossenen Vertrages im oben genannten Sinne auch dann notwendig, wenn zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ggf. eine Bonitätsauskunft eingeholt wird.
Eine solche Bonitätsprüfung erfordert die Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte und gibt eine Auskunft darüber, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Zahlungsausfall droht. Sie kann Wahrscheinlichkeitswerte beinhalten, die auf wissenschaftlicher Grundlage berechnet werden und in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Diese Wahrscheinlichkeitswerte werden als Score-Werte bezeichnet.
Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte über die im vorangegangenen Abschnitt aufgeführten Zwecke findet außer zu den genannten Zwecken der Bonitätsprüfung, Vertrags- und Zahlungsabwicklung nicht statt.
Darüber hinaus speichern wir aus betriebswirtschaftlichen Gründen Angaben zu Kontaktpersonen, Veranstaltern oder anderweitigen Geschäftspartnern grundsätzlich dauerhaft.
Externe Zahlungsdienstleister
Um notwendigen Zahlungsverkehr, sowohl durch Vertragspartner als auch uns, entsprechend effizient und sicher abwickeln zu können, setzen wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO externe Zahlungsdienstleister ein. Es gelten die AGBs und Datenschutzerklärungen des jeweiligen Dienstleisters.
Bewerbungsverfahren
Die verarbeiteten Daten der Bewerber werden lediglich zum Zweck der Abwicklung des jeweiligen Bewerbungsverfahrens verarbeitet und gespeichert. Eine elektronische Verarbeitung ist möglich, etwa wenn die Bewerbungsunterlagen per E-Mail an den Verantwortlichen übermittelt werden. Bei Zustandekommens eines Vertragsverhältnisses behält sich der Verantwortliche vor, die übermittelten Daten zur weiteren Abwicklung zu nutzen und gemäß der gesetzlichen Vorschriften zu speichern. Wird mit dem Bewerber kein Anstellungsvertrag geschlossen, so werden die Daten zum Schutz des Bewerbers nach Bekanntgabe der Absage direkt gelöscht, sofern keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen zur Löschung entgegenstehen. Bei bestehendem Interesse für ein zukünftiges Beschäftigungsverhältnis wird die explizite Genehmigung des Bewerbers im Vorfeld eingeholt, um die Bewerbungsdaten entsprechend verarbeiten und dauerhaft speichern zu dürfen.
Online Travel Agency (OTA) und Reiseveranstalter
Die von Ihnen erhobenen Daten werden von uns lediglich zur Erfüllung unserer Vertragsverpflichtungen und zur Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs insbesondere zur Abwicklung eines geschlossenen Vertrages an Dritte weitergegeben, sofern dies nötig ist oder die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen erforderlich ist.
Die Daten werden nur für den Zweck gespeichert, den Sie bei der Dateneingabe angeben und nur insofern verwendet, wie sie einer Zweckverwendung zugestimmt haben. Eine Speicherung erfolgt lediglich für die Zeit, die notwendig ist, um unsere vertraglichen Verpflichtungen bzw. den vorgesehenen Zweck zu erfüllen oder soweit es gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Datenverwendung ist zur Abwicklung eines geschlossenen Vertrages im oben genannten Sinne auch dann notwendig, wenn zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ggf. eine Bonitätsauskunft eingeholt wird.
Eine solche Bonitätsprüfung erfordert die Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte und gibt eine Auskunft darüber, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Zahlungsausfall droht. Sie kann Wahrscheinlichkeitswerte beinhalten, die auf wissenschaftlicher Grundlage berechnet werden und in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Diese Wahrscheinlichkeitswerte werden als Score-Werte bezeichnet.
Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte über die im vorangegangenen Abschnitt aufgeführten Zwecke findet außer zu den genannten Zwecken der Bonitätsprüfung, Vertrags- und Zahlungsabwicklung nicht statt.
s gelten darüber hinaus die AGBs und Datenschutzerklärungen des jeweiligen Dienstleisters.
Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten
Bei Offenbarung, Übermittlung oder sonstiger Zugriffsmöglichkeiten auf verarbeitete Daten durch andere Dienstleister bzw. Unternehmen, Auftragsverarbeiter oder Dritte geschieht dies nur anhand gesetzlicher Erlaubnis, Ihrer Einwilligung, zur Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, aufgrund rechtlicher Verpflichtungen oder unserer berechtigten Interessen.
Bei Beauftragung Dritter zur Datenverarbeitung geschieht dies gemäß Art. 28 DSGVO mittels eines Auftragsverarbeitungsvertrags. Es gelten die AGBs und Datenschutzrichtlinien des jeweiligen Auftragsverarbeiters.
Übermittlungen in Drittländer
Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb der Europäischen Union (EU) und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmens-interne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind. Neben vertraglicher oder weiterer gesetzlicher Genehmigungen verarbeiten wir selbst oder lassen die Daten nur dann in einem Drittland verarbeiten, wenn die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO erfüllt sind.
Cookies
Auf unserer Homepage werden Cookies, d.h. Textdateien, die auf Ihrem Computer hinterlegt werden, verwendet. Dauerhafte Cookies erkennen, dass Ihr PC schon einmal eine Verbindung zu einem Webangebot hatte, Sitzungscookies speichern zuletzt angesehene Angebote. Dritten, das heißt insbesondere unseren Partnerunternehmen ist nicht gestattet, personenbezogene Daten mittels Cookies über unsere Webseite zu erlangen, zu verarbeiten oder zu nutzen. Sitzungscookies werden nach Ende der Sitzung gelöscht. Durch den Einsatz der Cookies in der von uns gewählten Gestalt, entstehen Ihnen keine Nachteile.
Sie können das Setzen, d.h. Speichern von Cookies durch eine Einstellungen Ihres Browsers generell akzeptieren oder ausschließen. Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie ggf. bei Ausschluss nicht alle Möglichkeiten unseres Onlineangebots nutzen können.
Google Analytics
Zur Verbesserung unseres Internetangebots verwenden wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google LLC. Google Analytics verwendet ebenfalls „Cookies“, die eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen werden in aller Regel an Google-Server übertragen, die in den USA gelegen sind und die Daten dort speichern. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um eine Übersicht über Ihre Nutzung der Website zu erstellen und gegenüber dem Websitebetreiber somit weitere Dienstleistungen erbringen. Die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Wenn Sie die Erfassung der durch den Cookie erzeugten Daten inklusive Ihrer IP-Adresse nicht an Google übermittelt haben möchten, können Sie unter dem folgenden Link: (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) ein Browser add on herunterladen und installieren, wodurch eine Übermittlung der erzeugten Daten verhindert wird.
Allgemeine Informationen zu Google Analytics finden Sie unter http://www.google.com/intl/de/analytics/index.html, Informationen zum Datenschutz unter: http://www.google.com/intl/de/policies/privacy
Onlinepräsenzen in sozialen Medien
Unsere Online-Auftritte auf sozialen Plattformen betreiben wir, um unsere „Fans“, Gäste und Interessenten über unsere Leistungen, Angebote, Veranstaltungen und Aktuelles in und um München zu informieren und mit ihnen zu kommunizieren. Es gelten die Datenverarbeitungs- und Geschäftsbedingungen der jeweiligen Betreiber.
Bei Kontaktaufnahme mittels Nachricht über die jeweilige Plattform oder einen Beitrag im jeweiligen Netzwerk verarbeiten wir Ihre Daten, sofern dies in unserer Datenschutzerklärung nicht anders erwähnt ist.
YouTube
Wir binden die Inhalte der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/. Es besteht die Möglichkeit eines Opt-Out-Verfahrens. Nähere Informationen finden Sie hier: https://adssettings.google.com/authenticated
Google Maps
Wir nutzen die Stadtpläne von “Google Maps” der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne eine Einwilligung (meist über die Einstellungen von mobilen Geräten und Smartphones), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Nähere Informationen zur Datenschutzerklärung der Google LLC finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/
Darüber hinaus gibt es hier weitere Details zum möglichen Opt-Out-Verfahren: https://adssettings.google.com/authenticated
Meldeschein
Die von Ihnen erhobenen Daten werden (gemäß Art. 6 DSGVO) werden von uns lediglich bei Anbahnung eines Vertrags, zur Erfüllung von Vertragsverpflichtungen und zur Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs insbesondere zur Abwicklung eines geschlossenen Vertrages an Dritte weitergegeben, sofern dies nötig ist oder die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen erforderlich ist.
Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
Es ist möglich, dass innerhalb dieser Webseite Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Kartenmaterial von Google-Maps oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Das setzt stets voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte die IP-Adresse der Nutzer verarbeiten. Ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns lediglich solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse nur zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern.
Hosting und Erhebung von Zugriffsdaten
Mit unserem Hostinganbieter besteht ein Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß unserer berechtigten Interessen und zur sicheren Verfügungstellung unseres Onlineangebots (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO).
Die folgenden Daten werden bei Aufruf unserer Internetseite bzw. Öffnen einzelner Dateien von Ihnen erhoben, verarbeitet und gespeichert:
- IP-Adresse
- Webseite, von der aus die Datei aufgerufen wurde
- Name der Datei
- Datum und Uhrzeit des Abrufes
- Übertragene Datenmenge, Meldung über den Erfolg des Abrufs (sogenanntes Weblock)
Eine Verwendung dieser Daten erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form zu statistischen Zwecken.
Verwendung von Facebook-Social Plugins
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und gewährleistet somit eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten. Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.facebook.com/about/privacyshield
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.
Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook- Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.
Google +1:
Unsere Seiten nutzen Funktionen von Google +1. Anbieter ist die Google LLC. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.
Erfassung und Weitergabe von Informationen: Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden. Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google- Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.
Verwendung der erfassten Informationen: Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.
Nähere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.
Recaptcha von Contao
Wir binden die Funktion zur Erkennung von Bots, z.B. bei Eingaben in Onlineformularen („RECAPTCHA“) des Anbieters Contao (Leonhard Feyer; Nähere Informationen finden Sie hier: https://contao.org/de/datenschutzerklaerung.html). Dieses erkennt mittels Prüfung einer einfachen Rechenaufgabe, ob das Formular von einem Menschen abgesendet wurde.
Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS)
https://ec.europa.eu/consumers/odr/
Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen

Allgemein